Armenstiftung

Aus Genderkinger Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Genderkinger Heimatbuch

Dieser Text basiert im Ursprung auf dem Genderkinger Heimatbuch. Die Genehmigung zur freien Verwendung der Texte dieses Buches wurde, sofern der Persönlichkeitschutz beachtet wird, von den Autoren pauschal für dieses Wiki erteilt. Bei einer weiteren Verwendung außerhalb dieses Wikis ist ggf. die Genehmigung der Autoren einzuholen.

< Heimatbuch < Armenstiftung

Im 19. Jahrhundert (teils bis ins 20. Jh.) gab es für bedürftige Pfarreimitglieder in Genderkingen drei Unterstützungsgremien.

Zunächst die von Gazaische Stiftung, dann die Lokalarmenkasse (die Versorgung der Armen oblag der Pflicht der Gemeinde), die 1828 eingesetzt wurde, und schließlich den St. Johannis-Zweigverein